Singapur: Keine kostenlose Gesundheitsversorgung für diejenigen, die „freiwillig ungeimpft“ sind

Wikimedia Commons, RM Bulseco
Ich komme Trinity-Audio Spieler bereit...
Bitte teilen Sie diese Geschichte!

Singapurs Gesundheitssystem ist komplizierter als "kostenlos", aber es hat die Büchse der Pandora geöffnet, um alle "nicht freiwillig geimpften" zu Bürgern zweiter Klasse zu machen. Dies ist ein nicht ganz so subtiler Versuch, die Einhaltung zu erzwingen. Wenn persönliche Gesundheitsentscheidungen zum Standard werden, um zu beurteilen, wer medizinische Versorgung erhält, dann ist die körperliche Unversehrtheit verschwunden.

Dieser Premium-Inhalt ist nur für Premium-Mitglieder – sehen Sie ihn sich an!
Mitglied werden
Bereits registriert? Hier anmelden

Über den Herausgeber

Patrick Wood
Patrick Wood ist ein führender und kritischer Experte für nachhaltige Entwicklung, grüne Wirtschaft, Agenda 21, Agenda 2030 und historische Technokratie. Er ist Autor von Technocracy Rising: Das trojanische Pferd der globalen Transformation (2015) und Co-Autor von Trilaterals Over Washington, Band I und II (1978-1980) mit dem verstorbenen Antony C. Sutton.
2 Ihre Nachricht
Älteste
Neueste Am meisten gewählt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen