Biodiversität

image_pdfimage_print

Wissenschaftler: Künstliche DNA zur Erzeugung halbsynthetischer Bakterienstämme

In der Öffentlichkeit findet keine ethische Debatte statt, die gegen die Verwendung von synthetischer DNA zur Erzeugung von Lebensformen spricht, die in der Natur nicht zu finden sind. Unserer Meinung nach ist es offensichtlich verrückt, weil es, sobald es in einem Genstamm etabliert ist, permanent wird und sich somit auf unbestimmte Zeit repliziert. Was ist die Auswirkung auf andere Lebensformen, einschließlich des Menschen? Niemand kann es wissen.