Der irrationale Krieg gegen Kohlenstoff: Auf dem Weg zum 2015-Klimagipfel in Paris

Das letzte Treffen vor COP21
Bitte teilen Sie diese Geschichte!

Die Hauptakteure, die das P orchestrieren werdenaris 2015 Klimagipfel sind mit voller Kraft unterwegs, um das Gebräu der Anti-Kohlenstoff-Rhetorik aufzuschäumen.

Es gibt kein besseres Beispiel fĂĽr das, was gesagt wird als das, was bereits von der Carbon Tracker Initiative mit Sitz in London. Erstens fordern sie eine „Deflation der Kohlenstoffblasen“, bei der die ĂĽbermäßige Produktion von Kohlenstoff aus fossilen Brennstoffen aufgrund des finanziellen Drucks und der Neuausrichtung der Vermögenswerte methodisch auf Null reduziert wird. Der Vergleich von Kohlenstoff mit einer Finanzblase dient der dringenden Vermeidung, aber die Analogie ist zutiefst fehlerhaft.

Nach diesem Ansatz wird „intelligenten“ Versorgungsunternehmen und anderen Nutzern fossiler Brennstoffe mitgeteilt, dass sie sich von Vermögenswerten im Zusammenhang mit Kohle, Öl und ihren Derivaten trennen sollten. Carbon Tracker erinnert das Unternehmen dann daran, dass das Management seine Aktionäre im Stich gelassen hat, wenn es mit „aufgegebenen Vermögenswerten“ in seinem Portfolio endet.

Christiana Figueres, die Klimakopfin der Vereinten Nationen, liebt diesen Ansatz und unterstützt ihn zu 100 Prozent. Sie erklärte im Mai 2014,

„Die Regierungen haben zugestimmt, den globalen Temperaturanstieg auf weniger als 2 Grad Celsius zu begrenzen. Die Regierungen haben auch zugestimmt, die Wege zu beschreiten, um dies mit einem neuen und universellen Abkommen in Paris gegen Ende von 2015 zu erreichen. Um dieses Ziel zu erreichen, mĂĽssen groĂźe Mengen Kohle und Ă–l unverbrannt im Boden verbleiben. Carbon Tracker ist neu [Ă–l- und Kohlekosten] 'Aus dem Bericht von Curves geht hervor, wo in Bezug auf die Ă–lindustrie einige dieser gestrandeten Vermögenswerte und einige dieser roten Linien liegen werden. “

Wird sich die Carbon Tracker Initiative auf dem 2015-Klimagipfel in Paris auswirken? Sie glauben Sie werden:

„Wir verfügen über das technische Wissen, die Verbindungen und die Reichweite, um in die Denkweise der globalen Finanzgemeinschaft einzudringen und Veränderungen auf globaler Ebene zu bewirken. Wir sind eine gemeinnützige, unabhängige Organisation, die frei von den kommerziellen Zwängen der Mainstream-Analysten ist und in der Lage ist, unsere eigene Forschungsagenda festzulegen. “

Zweitens haben sie die volle UnterstĂĽtzung der Vereinten Nationen.

Das ultimative Ziel (von 2030) ist es, die gesamte Produktion von Kohle und Öl vollständig einzustellen.

Lassen Sie uns dies ein wenig analysieren. Wenn die Carbon Tracker Initiative eine „Kohlenstoffdeflation“ fordert, würde jeder vernünftige Ökonom erkennen, dass dies auch zu einer wirtschaftlichen Deflation führen wird. Warum? Weil Energie für alle wirtschaftlichen Aktivitäten benötigt wird und derzeit Kohlenstoff den größten Teil dieser Energie liefert. Zweitens werden keine Ersatzprodukte angeboten, um den Unterschied zwischen diesen deflationierten Ressourcen auszugleichen.

Wird Wind- und Sonnenenergie ausreichen, um den Verlust von Kohle und Öl vollständig zu ersetzen? Kaum. Nach Angaben der US Energy Information Administration werden derzeit 67 Prozent des amerikanischen Stroms aus diesen Ressourcen gewonnen. Wenn Sie Atomkraft und Wasserkraft hinzufügen, steigt die Gesamtzahl auf 92 Prozent. Im Vergleich dazu produzieren alle erneuerbaren Energiequellen zusammen (Wind, Sonne, Biomasse, Geothermie) nur 7 Prozent.

Es gibt keinen konkreten Plan auf dem Tisch, der die fehlende Energie ersetzen könnte, wenn Kohle und Öl zusammenfassend beseitigt werden. Der Mangel an Lösungen wird durch das jüngste Plädoyer von Bill Gates für eine enorme Aufstockung der Forschungsgelder zur Erforschung neuer Technologien unterstrichen. Am Ende sagt Gates, er hoffe auf ein Wunder.

Unter dem Strich wollen die Vereinten Nationen und die Carbon Tracker Initiative die einzige große Energiequelle töten heutein der Hoffnung gegen die Hoffnung, dass ein unvorhergesehenes Wunder sie später retten wird.

Es bedarf keiner Promotion, um zu erkennen, dass dies eine Formel fĂĽr eine wirtschaftliche Katastrophe ist.

Ăśber den Autor

Patrick Wood
Patrick Wood ist ein fĂĽhrender und kritischer Experte fĂĽr nachhaltige Entwicklung, grĂĽne Wirtschaft, Agenda 21, Agenda 2030 und historische Technokratie. Er ist Autor von Technocracy Rising: Das trojanische Pferd der globalen Transformation (2015) und Co-Autor von Trilaterals Over Washington, Band I und II (1978-1980) mit dem verstorbenen Antony C. Sutton.
Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
13 Kommentare
Ă„lteste
Neueste Am meisten gewählt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Dr. Tim Ball-Historischer Klimatologe

Ich möchte Ihnen von meinem neuesten Buch und Dokumentarfilm erzählen.
"Die vorsätzliche Korruption der Klimawissenschaft".
Mein neuester Dokumentarfilm und Video meiner Präsentation.
https://www.youtube.com/watch?v=tPzpPXuASY8
Meine Website ist
Danke.
Tim

https://www.youtube.com/watch?v=tPzpPXuASY8
https://www.youtube.com/watch?v=sO08Hhjes_0
http://www.drtimball.com

Gary Williams

Das ist sehr beängstigend. Diese unglaubliche Scheiße wird über eine fabrizierte Krise verbreitet, um die Märkte zu lenken. Diese Leute sind einfach ekelhafter Abschaum.
Die UNO muss einfach geschlossen werden. Sie sind glatzköpfige Lügner und Betrüger.

Jimmy Kraktov

Es gibt eine alternative Stromquelle. All die Kraft, die wir brauchen, und noch mehr. Big Oil weiĂź alles darĂĽber, hat es aber gut vor uns versteckt. Tesla wusste vor mehr als 100 Jahren davon. NULLPUNKTENERGIE. Die Mächte, die den Planeten regieren, sagen, es sei eine Fantasie. Ein Traum. Ein Scherz. Aber es ist sehr real und sie wissen es. Dies ist ein Grund, vielleicht der Hauptgrund, warum Tesla als diskreditierter und gebrochener Mann starb. Er wusste zu viel! Freie Energie fĂĽr alle. Viele Menschen werden beim Versuch sterben, aber es kommt auf die eine oder andere Weise.... Lesen Sie mehr »

Al

Ist dies nicht ein Krieg gegen das Leben selbst, da wir auf Kohlenstoff basierende Lebensformen sind? Oder genauer gesagt, du und ich.

Alison Ryan

Nachrichtenbericht vom 23. November 2015: „Australien will mit Hilfe von Rechnungslegungsvorschriften Erfolg beim Klimaziel erzielen…
Australien wird nach den „Rechnungslegungsvorschriften“ dem Pariser Klimagipfel mitteilen, dass es seine Ziele zur Reduzierung von Treibhausgasen erreicht hat…
Der Umweltminister Greg Hunt kündigte letzte Woche über die australische Zeitung an, dass Australien auf dem UN-Treffen in Paris bekannt geben werde, dass es sein Ziel, die Emissionen bis 5 um 2020% gegenüber 2000 zu senken, bereits erreicht habe… “
http://www.theguardian.com/environment/2015/nov/23/australia-to-claim-success-on-climate-target-with-help-of-accounting-rules