Ihre intelligenten Geräte könnten im Strafverfahren gegen Sie aussagen

lg schlauer Kühlschrank
Bitte teilen Sie diese Geschichte!

Alles, was in Ihrem eigenen Haus Daten über Sie sammelt, kann und wird gegen Sie verwendet werden: intelligente Geräte, persönliche Assistenten, Handys, Computer usw.  TN Editor

Hochtechnologische Waschmaschinen und Kühlschränke werden in Kürze von Detektiven benutzt, die Beweise von Tatorten sammeln, so Experten.

Das Aufkommen des „Internets der Dinge“, in dem in einer Welt des „intelligenten Arbeitens“ mehr Geräte miteinander verbunden sind, könnte künftig wichtige Hinweise für die Polizei liefern.

Detektive werden derzeit geschult, um nach Geräten und weißer Ware zu suchen, die einen „digitalen Fußabdruck“ von Opfern oder Kriminellen liefern könnten.

Mark Stokes, Leiter der Abteilung für Digital-, Cyber- und Kommunikationsforensik bei der Metropolitan Police, teilte mit The Times: „Drahtlose Kameras in einem Gerät, wie z. B. einem Kühlschrank, können die Bewegung von Eigentümern und Verdächtigen aufzeichnen.

„Türklingeln, die direkt mit Apps auf dem Telefon eines Benutzers verbunden sind, können anzeigen, wer die Tür geklingelt hat, und der Eigentümer oder andere Personen können dann aus der Ferne, falls sie dies wünschen, kontrollierten Zugang zu den Räumlichkeiten gewähren, während sie sich nicht in der Nähe des Objekts befinden.

„All dies hinterlässt ein Protokoll und eine Spur von Aktivitäten. Der Tatort von morgen wird das Internet der Dinge sein. “

Ter ist neu Samsung Family Hub Kühlschrank Es gibt Kameras, die einen Live-Feed mit den Inhalten enthalten, sodass Käufer im Geschäft erkennen können, was sie benötigen. Die Daten und Zeiten, zu denen sich Personen am Kühlschrank anmelden, könnten daher Alibis liefern oder beweisen, dass Personen nicht dort sind, wo sie sich als solche ausgeben.

Herr Stokes sagte, Detektive der Zukunft würden ein "digitales Forensik-Toolkit" mitführen, mit dem sie Mikrochips analysieren und Daten vor Ort herunterladen könnten, anstatt Geräte zum Testen zu entfernen.

Die Polizei könnte jedoch auf Widerspruch von Unternehmen stoßen, die die Geräte herstellen und sich um die Privatsphäre ihrer Kunden sorgen.

Lesen Sie die ganze Geschichte hier…

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen