Sicherheit nirgendwo: China erweitert sein globales Menschenregister auf amerikanischen Boden

Wikipedia Commons
Bitte teilen Sie diese Geschichte!
image_pdfimage_print
TN hat gewarnt, dass China seine Technokratie auf den gesamten Planeten exportiert. In diesem Fall erstellen sie jetzt eine globale Datenbank mit Bürgern und zeichnen ihre sozialen Verbindungen auf. Die derzeitige Verwendung dieser Daten dient der Einschüchterung chinesischer Staatsbürger, die Familienangehörige oder Freunde im Ausland haben. ⁃ TN Editor

Nach Angaben der Vereinten Nationen bricht im Nordwesten Chinas eine schwere Menschenrechtskrise aus sagte letzte Woche gab es glaubwürdige Berichte, dass die chinesische Regierung eine Million oder mehr ethnische Minderheiten in geheimen Internierungslagern festhält.

Doch auch für diejenigen, die geflohen sind ChinaEs folgten Überwachung und Einschüchterung. Im Rahmen einer massiven Kampagne zur Überwachung und Einschüchterung der ethnischen Minderheiten, unabhängig davon, wo sie sich befinden, erstellen die chinesischen Behörden ein globales Register der Uiguren, die außerhalb Chinas leben Polizei. Diese Kampagne erreicht jetzt sogar Uiguren, die in den Vereinigten Staaten leben.

Vor ein paar Monaten erhielt Barna, die in einer großen US-Stadt lebt und darum bat, dass ihr richtiger Name nicht preisgegeben wird, eine seltsame Nachricht von ihrer Mutter, die in China lebt. Barnas Mutter bat sie, ihr US-Autokennzeichen, ihre Telefonnummer, ihre US-Bankkartennummer und ein Foto ihres Personalausweises zu schicken. Barnas Mutter sagte, dass China ein neues ID-Kartensystem schafft, das alle Chinesen einschließt, auch diejenigen, die im Ausland sind.

"An ihrer verstörten Stimme kann ich erkennen, dass sie von den Behörden gedrängt wurde ... Um der Sicherheit meiner Mutter willen, sagte ich OK."
- "Barna"

Da sich ihre Mutter in China befand und über WeChat sprach, eine chinesische Chat-App, die von Chinas Internet-Aufsichtsbehörde zugelassen wurde, da sie den Behörden Zugriff auf Nachrichten und Telefonanrufe gewährt, wusste Barna, dass ihre Konversation wahrscheinlich überwacht wurde. Also sagte sie zu ihrer Mutter, dass sie in den USA kein Auto habe und nur ihre chinesische Bankkarte benutze, obwohl ihre Mutter weiß, dass dies nicht der Fall ist.

Aber Barna stimmte zu, das Foto ihres Personalausweises zu senden. "An ihrer verstörten Stimme kann ich erkennen, dass sie von den Behörden gedrängt wurde", sagte Barna. "Für die Sicherheit meiner Mutter sagte ich OK."

In den letzten Monaten viele andere Uiguren In den Vereinigten Staaten lebende Personen haben ähnliche Forderungen von chinesischen Behörden erhalten, die von Familienmitgliedern in China weitergeleitet wurden, die offizielle Besuche von Beamten des örtlichen Büros für öffentliche Sicherheit erhielten. Ein an der Ostküste lebender Uigur erzählte The Daily Beast, die chinesische Polizei habe eine Kopie des Arbeitsvertrags des Einzelnen mit seiner Universität verlangt. einem anderen wurde gesagt, sie müssten einen Brief von ihrem akademischen Vorgesetzten vorlegen. Wenn sie sich nicht daran halten, wissen diese Uiguren, dass ihre Verwandten inhaftiert werden können.

"Ich habe von vielen dieser Fälle von Einfluss und Einschüchterung durch chinesische Behörden gehört, die auf Uiguren im Ausland ausgedehnt wurden, sei es Studenten oder Journalisten oder gewöhnliche Menschen", sagte James Millward, Professor für chinesische und zentralasiatische Geschichte an der Georgetown University. "In vielen Fällen sind sie ständige Einwohner, Inhaber einer Green Card oder sogar Bürger in den USA, Australien oder anderswo."

Lesen Sie die ganze Geschichte hier…

Treten Sie unserer Mailingliste bei!


Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen