Outsourcing von Riesen-Säcken 2,000-Personal für Roboterersatz

riesen auslagern
Bitte teilen Sie diese Geschichte!

Capita ist der führende Anbieter von Personalunterstützungsdiensten in Großbritannien und ersetzt seine Mitarbeiter nun aktiv durch Roboter. Allein in England prognostizieren Analysten, dass England bis 1.3 2030 Millionen Arbeitsplätze an Roboter verlieren wird, ein verheerender Schlag für den aktiven Arbeitsmarkt für Menschen.  TN Editor
Der Outsourcing-Riese Capita entlässt 2,000-Mitarbeiter und ersetzt sie durch Roboter, um zu befürchten, dass sich die Befürchtungen in der gesamten Wirtschaft wiederholen und mehr als 1 Millionen Arbeitsplätze verloren gehen.

Das an der FTSE 100 gelistete Unternehmen, das die BBC-Lizenzgebühr erhebt und Dienstleistungen für den NHS erbringt, sagte, es müsse 2,000-Jobs streichen, um Geld zu sparen, da der Handel mit Unternehmenskunden schlecht sei.

Laut Guardian würde das eingesparte Geld verwendet, um Investitionen in Roboterarbeiter im gesamten Unternehmen zu finanzieren.

Die Ankündigung wird die Befürchtungen verstärken, dass die Welt vor einer vierten industriellen Revolution mit künstlicher Intelligenz (KI) steht, die zu einem beispiellosen Verlust von Arbeitsplätzen führen wird.

Eine im Oktober von der Universität Oxford und dem Beratungsunternehmen Deloitte veröffentlichte Studie prognostizierte eine 77-prozentuale Wahrscheinlichkeit, dass Großbritannien 1.3-Millionen verlieren wird. “repetitiv und vorhersehbar”Administrative und operative Tätigkeiten innerhalb von 15-Jahren.

Mehr als 850,000-Arbeitsplätze im öffentlichen Sektor - darunter Lehrer, Sozialarbeiter und sogar Polizisten - könnten auch durch Computerprogramme ersetzt werden.

Abgeordnete warnten im Oktober die Regierung ist unvorbereitet auf die kommende technologische Revolution.

The Science Technology Committee said the government’s role in preparing for the impact of AI is “lacking” and cautioned that “science fiction is slowly becoming science fact, and robotics and AI look destined to play an increasing role in our lives over the coming decades"

Capita saw its shares drop to a XNUMX year low at one point following its December statement, in which the company announced it would be selling off assets and trimming costs to protect its balance sheet after Brexit.

The company will use robots to help eliminate human error and make decisions faster, said chief executive Andy Parker, whose salary rose nine percent to £XNUMX (US$XNUMX) this year, according to Unite the Union.

"It doesn’t remove the need for an individual but it speeds up how they work, which means you need less [sic] people to do it,” he said in the statement.

Lesen Sie die ganze Geschichte hier…

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen