Nicht konformen Österreichern drohen jetzt Gefängnis und hohe Geldstrafen

Wikimedia Commons
Bitte teilen Sie diese Geschichte!
Die technokratische Tyrannei verbreitet sich weiterhin in Europa, da Österreich darauf aus ist, sein Impfstoffmandat zu 100 % einzuhalten, einschließlich der Auffrischungsimpfung. Bürgerliche Unruhen werden die Entschlossenheit auf beiden Seiten sicherlich weiter auf die Probe stellen. Deutschland verstärkt auch die Verfolgung seiner ungeschlachten Bürger mit vorhersehbaren Ergebnissen. ⁃ TN-Editor

Österreichern, die sich weigern, einen obligatorischen COVID-19-Impfstoff vor einer von der Regierung auferlegten Frist einzunehmen, drohen Haftstrafen und hohe Geldstrafen wegen Nichteinhaltung.

Nachdem die Ungeimpften zunächst gesperrt wurden, gilt eine Richtlinie, die komplett gescheitert, kündigte Bundeskanzler Alexander Schallenberg an, dass die Impfung ab dem 1. Februar obligatorisch werde.

Die Fragen, was mit denen passieren würde, die sich immer noch weigerten, es anzunehmen, wurden jetzt in Form eines Entwurfs beantwortet, der an die Medien durchgesickert ist.

„Nach dem Gesetzentwurf würde jeder, der sich weigerte, einen geplanten Impftermin wahrzunehmen, eine offizielle Vorladung von den örtlichen Behörden erhalten. Wenn eine Person nicht erschien, wurde sie innerhalb der nächsten vier Wochen noch einmal vorgeladen“, berichtet RT.

„Sollte auch die zweite offizielle Aufforderung ignoriert werden, droht der Person eine Geldstrafe von 3,600 Euro (4,061 US-Dollar) oder vier Wochen Gefängnis. Die Geldstrafe würde für diejenigen, die bereits zweimal wegen Verstoßes gegen die Impfpflicht bestraft wurden, auf 7,200 € (8,000 USD) angehoben.

Niemand wird „gewaltsam“ in ein Impfzentrum gebracht, um gegen seinen Willen gestochen zu werden. Seien Sie jedoch versichert, dass sie „gewaltsam“ hinter Gittern gebracht werden, wenn sie sich weiterhin weigern.

Wenn es verabschiedet wird, bleibt das Gesetz drei Jahre lang in Kraft, wobei die Regierung entscheidet, ob eine Genesung von COVID eine angemessene Ausnahme ist.

Ausgenommen sind nur Schwangere und Kinder unter 12 Jahren sowie solche, die durch die Impfung „eine Gefahr für Leben oder Gesundheit“ drohen.

Der Gesetzentwurf macht auch regelmäßige Booster-Shots obligatorisch.

Mit Zehntausenden Demonstranten, die in den letzten Wochen in Wien auf die Straße gingen, ist mit einer Zunahme der Unruhen zu rechnen.

Wie wir vorher markiert, warnte der ehemalige Direktor der Weltgesundheitsorganisation, Anthony Costello, dass die obligatorische Einführung von COVID-19-Impfstoffen zu „Unruhen“ in ganz Europa führen könnte.

Lesen Sie die ganze Geschichte hier…

Über den Autor

Patrick Wood
Patrick Wood ist ein führender und kritischer Experte für nachhaltige Entwicklung, grüne Wirtschaft, Agenda 21, Agenda 2030 und historische Technokratie. Er ist Autor von Technocracy Rising: Das trojanische Pferd der globalen Transformation (2015) und Co-Autor von Trilaterals Over Washington, Band I und II (1978-1980) mit dem verstorbenen Antony C. Sutton.
Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
13 Kommentare
Älteste
Neueste Am meisten gewählt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
DawnieR

Obwohl 26 Millionen Aussies entwaffnet wurden, MÜSSEN sie BESSER anfangen, KREATIV zu werden und 'andere Waffen' herzustellen!!

Ich würde es wirklich LIEBEN, mit den FAMILIEN dieser Nazi-Polizisten zu sprechen!!! Haben sie überhaupt Familien?? Oder wurden sie von ihrem Familienmitglied NAZI 'Cop' in die NAZI-Konzentrationslager verschleppt?? Würde gerne wissen, was diese Familien über das Verhalten ihrer NAZI-"Cop"-Familienmitglieder denken!!

Teddy

Waren Nazis nicht zumindest nationalistisch? Nationalismus ist im heutigen Europa ein schlechtes Wort. Und wir reden nicht über Nazis, wir reden über Kommunisten und Globalisten. Aber das wissen Sie alles. Niemand macht versehentlich so ungebildete Kommentare.

CP

Es ist Globalismus. Es geht nicht um den Impfstoff, es geht um Macht. Alle einzusperren wird nicht funktionieren. Was der Oberste Gerichtshof am vergangenen Donnerstag entschieden hat, soll in anderen Ländern folgen. Der Globalismus wird in Wahlen gestürzt. Eine nationalistisch-konservative Bewegung wird die alte Ordnung ersetzen.

pamino

Inwiefern drohen in der Bundesrepublik solche Maßnahmen?

[…] Zustand – totale lokale Kontrolle. Schauen Sie sich nur die schwachsinnigen Katastrophen in Australien und Österreich und Italien und Israel und Kanada an, weil die Schafe bereitwillig ihre gottgegebenen Rechte aufgegeben haben […]

Lloyd Nunez

Diese Beamten sollten aus dem Amt geworfen werden.
Nürnberg 2.0 wird jetzt gebraucht,
Für die Religionsfreiheit haben es einige Leute getan. Massenrazzia in Geschäften passiert nichts / Eine Razzia in Häusern von schlechten Beamten warum nicht!. Ein Polizeibeamter in der östlichen Stadt Sialkot, der wegen der Sensibilität des Falls unter der Bedingung der Anonymität sprach, sagte, die Ermittler glaubten, die Angreifer hätten den Manager der Blasphemie beschuldigt, weil er ein Plakat mit islamischen heiligen Versen abgerissen hatte.

Teddy

Das ist unendlich süß. Nürnberg 2.0!! Wer soll das leiten? Bitte wach auf.

Erik Nielsen

Wenn alle ungeimpften 10% vor dem Parlament Plakate tragen, können wir die globalen Banker, Nato und Pentagon, niederreißen. Poster können es.

ich sag bloß
L. Haas

Diejenigen, die die Injektionen geben, müssen sich weigern, „diesen illegalen Befehlen zu folgen“, sonst sind sie Kollaborateure bei der Zerstörung ihres Landes.