Geheimgericht weist NSA zur illegalen Überwachung von US-Bürgern im 5-Jahr zurück

Bitte teilen Sie diese Geschichte!
image_pdfimage_print

Die NSA und andere Geheimdienste wurden mehrfach geschlagen, verstoßen aber trotzdem weiter gegen das Gesetz. Wann wird jemand weise werden und erkennen, dass diese Agenturen schelmisch geworden sind und Technokraten-Meistern dienen, anstatt den Bürgern Amerikas?  TN Editor

Die US-Geheimdienste führten über einen Zeitraum von fünf Jahren eine illegale Überwachung der amerikanischen Staatsbürger durch, was ihnen eine scharfe Rüge von einem geheimen Gericht einbrachte, das die Angelegenheit als "sehr ernstes" Verfassungsproblem bezeichnete.

Die Kritik steckt in einer langwierigen geheimen Entscheidung, die einen Teil der Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Foreign Intelligence Surveillance Court und US-Geheimdiensten, die verpflichtet sind, die Genehmigung des Gerichts für Überwachungstätigkeiten einzuholen, offenlegt.

Das Urteil vom April 26 mit der Aufschrift "streng geheim" wurde am Donnerstag von der US-Behörde für Finanzdienstleistungsaufsicht eingeholt und veröffentlicht Nachrichtenseite Circa.

Es kommt selten vor, dass solche Entscheidungen das Licht der Welt erblicken und dass sich die Themen in den letzten Jahren langwierig auflösen das 99-Seitendokument öffnet ein Fenster darüber, wie das geheime Bundesgericht Überwachungstätigkeiten überwacht und versucht, diejenigen einzuschränken, die seiner Ansicht nach über die gesetzliche Autorität hinausgehen.

In dem von Richter Rosemary M. Collyer unterzeichneten Dokument hieß es, das Gericht habe in einem am 26, 2016, eingereichten Bescheid erfahren, dass Analysten der National Security Agency verbotene Abfragen von Datenbanken "mit einer viel größeren Häufigkeit durchgeführt haben, als dies zuvor der Fall gewesen war Gericht."

Es hieß, ein Richter habe den Generalinspektor der NSA und das Office of Compliance for Operations wegen „institutioneller Unaufrichtigkeit“ angeklagt, weil er das Gericht nicht informiert habe. Es beschrieb die Angelegenheit als "ein sehr ernstes Thema der vierten Änderung".

Die vierte Änderung schützt die Menschen vor unvernünftigen Durchsuchungen und Beschlagnahmungen durch die Regierung und ist ein verfassungsrechtlicher Grundschutz gegen Eindringen.

Teile des Urteils wurden redigiert, darunter Abschnitte, die Aufschluss über das Ausmaß der illegalen Überwachung geben. Dies teilte die NSA dem Gericht in einer Bekanntmachung von Jan. 3 mit, dass dies zum Teil auf „menschliches Versagen“ und „Systemdesign-Probleme“ zurückzuführen sei vorsätzliche illegale Durchsuchungen.

Das Büro des NSA-Generalinspektors bezifferte die Anzahl der in einem Zeitraum von drei Monaten in 2015 durchgeführten verbotenen Durchsuchungen, aber die Anzahl der Analysten, die die Durchsuchungen vorgenommen hatten, und die Anzahl der Anfragen wurden in der Entscheidung verdunkelt.

Die NSA sammelt Kommunikationen auf eine Art und Weise, die als "Upstream" - und "Downstream" -Sammlung bekannt ist. Upstream-Erfassung erfolgt, wenn Daten erfasst werden, während sie über riesige Datenautobahnen - das Internet-Backbone - in den USA übertragen werden. Die nachgelagerte Erfassung erfolgt, wenn Daten über Glasfaserkabel und Satellitenverbindungen außerhalb des Landes übertragen werden.

Daten, die sowohl aus vor- als auch nachgelagerten Quellen erfasst wurden, werden in umfangreichen Datenbanken gespeichert, die bei Bedarf von Analysten durchsucht werden können, häufig Monate oder bis zu zwei Jahre nach der Erfassung.

Lesen Sie die ganze Geschichte hier…

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
1 Kommentar
Älteste
Neueste Am meisten gewählt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
John

- Die NSA teilte dem Gericht in einer Mitteilung vom 3. Januar mit, dass dies teilweise auf „menschliches Versagen“ und „Systemdesignprobleme“ zurückzuführen sei und nicht auf vorsätzliche illegale Durchsuchungen.

Übersetzung: „menschliches Versagen“ und „Systemdesignprobleme“ = „Wir müssen alle menschlichen und Programmierlecks beheben, die es der FISC ermöglichen, sich über unsere (große Anzahl) illegaler Suchanfragen zu informieren, damit sie nur herausfinden können über unsere (relativ wenigen) legalen Recherchen. “