Der Kampf gegen Laborfleisch hat offiziell begonnen

Bitte teilen Sie diese Geschichte!
image_pdfimage_print
Technokraten-Wissenschaftler sind bestrebt, das Nahrungsmittelsystem des gesamten Planeten mit wissenschaftlich fundierten Lösungen zu verändern, in diesem Fall mit Fleisch aus Laboranbau. Viehzüchter versuchen, die Bedrohung zu stoppen, bevor sie Einzug hält. ⁃ TN Editor

Was ist fleisch

Früher war die Unterscheidung einfach. Tiere sind Fleisch und Pflanzen nicht. Aber jetzt wird es viel komplizierter, dank kultiviertem oder was manche als "falsches" Fleisch bezeichnen.

Unternehmen wie Impossible Foods und Beyond Meat verwenden eher wissenschaftliche Labors und Farmen als tierisches Fleisch, um Produkte herzustellen, die mit traditionellen Grillzutaten wie Burgern und Hotdogs mithalten können.

Die US Cattlemen's Association will eine Linie in den Sand ziehen und die erste Salve in einem langen Kampf gegen pflanzliche Lebensmittel auf den Markt bringen. Anfang dieses Monats reichte der Verband beim US-Landwirtschaftsministerium eine 15-seitige Petition ein, in der eine offizielle Definition des Begriffs „Rindfleisch“ und allgemeiner des Begriffs „Fleisch“ gefordert wurde.

"Während derzeit alternative Proteinquellen keine direkte Bedrohung für die Rindfleischindustrie darstellen, sehen wir eine falsche Kennzeichnung dieser Produkte als irreführend an", sagte Lia Biondo, die Direktorin für Politik und Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes. "Unser Ziel ist es, das Problem zu lösen, bevor es zu einem größeren Problem wird."

 Nicht jeder sieht das so. Ethan Brown, Gründer und CEO von Beyond Meat, sagte, dass die Verbraucher bereits wissen, wonach sie suchen, wenn sie in den Gängen des Lebensmittelgeschäfts stöbern. Aber er sieht die Petition nicht unbedingt als schlecht an.

"Ich denke, es könnte uns mehr helfen als schaden, weil es den nationalen Dialog darüber beginnt, was wirklich Fleisch ist und ob die Herkunft des Fleisches für den Verbraucher wirklich wichtig ist", sagte Brown.

Die Viehzuchtgruppe macht geltend, dass ein Produkt, das als „Rindfleisch“ bezeichnet werden soll, aus dem Fleisch von Rindern stammen sollte. Und das bedeutet, dass Produkte wie vegetarische Burger und Tofurky den Schnitt nicht schaffen.

Während diese Lebensmittel üblicherweise als „falsches Fleisch“ bezeichnet werden, gibt es auf dem Markt für Fleischersatzprodukte etwas mehr. Das Good Food Institute, das sich für eine nachhaltige Lebensmittelversorgung einsetzt, unterteilt es in zwei Kategorien: sauberes Fleisch und Fleisch auf pflanzlicher Basis.

Sauberes Fleisch bezieht sich auf „Fleisch“, das in einem Labor aus einer kleinen Menge tierischer Stammzellen gezüchtet wurde. Diese Art von Fleisch ist noch nicht auf dem Markt, aber es befindet sich in der Entwicklung. Fleisch auf pflanzlicher Basis ist alles, was traditionelles Fleisch nachahmt, aber hauptsächlich aus pflanzlichen Zutaten hergestellt wird.

Beyond Meat ist beispielsweise ein pflanzlicher Proteinproduzent, der Lebensmittel in einer Fabrik ohne Verwendung von Tieren herstellt. Es ist jenseits Burger ist so „fleischartig“, dass es sogar in den Fleischgang von Lebensmittelgeschäften gelangte.

Und es sind nicht nur Vegetarier, die Burger auf pflanzlicher Basis essen.

„Von den Verbrauchern, die wir zum Fleischkoffer gehen, um unsere Burger auf pflanzlicher Basis dort zu kaufen, wo sie verkauft werden, sehen wir, dass etwa 70 Prozent davon zumindest flexitarisch sind, Menschen, die Fleisch in ihrer Ernährung haben, sowie Nicht-Fleisch-Protein ", Sagte Brown.

Lesen Sie die ganze Geschichte hier…

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
2 Kommentare
Älteste
Neueste Am meisten gewählt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
HAROLD

GVO-AGENDA RAST AUF MEHR LEISTUNG ALS JEDERZEIT!

HAROLD

DIE GMO-AGENDA BEGRENZT SICH AUF MEHR POWERTFULLY THER EVER!