Energiekrise: Die EU steuert auf ein dunkles Zeitalter zu, „Armut für Generationen“

Bitte teilen Sie diese Geschichte!
Europa marschiert zur gleichen Great-Reset-Trommel wie Amerika: Die Energieeinschränkung wird die Wirtschaft in eine Abwärtsspirale treiben, die fast unmöglich zu stoppen sein wird, wenn sie erst einmal in Gang ist. Neben China ist die EU das Aushängeschild der Technokratie, geführt von nicht gewählten und nicht rechenschaftspflichtigen Technokraten. ⁃ TN-Editor

Trotz der Tatsache, dass der Block mit einer lähmenden Energiekrise zu kämpfen hat, hat die EU Gesetze verabschiedet, die weitere Eindämmungen der COXNUMX-Emissionen vorsehen.

Nachdem es der EU vor zwei Wochen zunächst nicht gelungen war, das Europäische Parlament zu passieren, was teilweise darauf zurückzuführen war, dass konservative und populistische Politiker gegen die Maßnahme gestimmt hatten, ist es der EU nun gelungen, ein weiteres klimaverrücktes Vorgehen gegen die COXNUMX-Emissionen durchzusetzen.

Trotz der Tatsache umgesetzt, dass viele Nationen innerhalb der Union eine lähmende Energiekrise erleben, wurde der Schritt von einem MdEP als Verurteilung der EU zu Generationen der Armut beschrieben.

Ein Teil des Blocks „Fit für 55” Plan, die Emissionen unionsweit um 55 Prozent zu senken, die zunächst abgelehnten Maßnahmen Bestanden am Mittwoch das EU-System für den COXNUMX-Handel erheblich ausweiten, was laut Kritikern zu höheren Kosten für Einzelpersonen und Unternehmen führen wird.

„Mit der Verabschiedung der Fit for 55-Gesetzgebung hat das Europäische Parlament die Europäische Union dazu verurteilt, keine Zukunft zu haben, und ihre Bürger für kommende Generationen in Armut zu versetzen“, sagte Cristian Terhes, MdEP, gegenüber Breitbart Europe, kurz nachdem das Parlament für die Umsetzung der einst abgelehnten Maßnahmen gestimmt hatte.

„Diese Gesetzgebung ist Teil des „ehrgeizigen“ Plans von Ursula von der Leyen, das Verhalten der Europäer durch höhere Steuern und Preise sowie mehr Beschränkungen zu ändern“, so die rumänische Konservative weiter. „Diese Gesetzgebung wird die EU nicht nur weniger attraktiv für Unternehmen machen, sondern auch bestehende Unternehmen dazu drängen, der EU zu entkommen.“

„Die Menschen werden weniger Jobs und Chancen haben und von Monat zu Monat kaum über die Runden kommen“, sagte Terhes weiter und fügte hinzu, dass die Mitglieder des Blocks bereits die Kosten der „utopischen Träume“ der EU zu spüren bekommen.

Die Erweiterung ihres CO55-Handelssystems durch die Europäische Union – zusammen mit einer Vielzahl anderer Maßnahmen, die diesen Monat im Rahmen des Fit for XNUMX-Plans durchgeführt wurden – kommt daher, dass viele ihrer Mitgliedstaaten auf die Verbrennung von Kraftstoffen mit hohem COXNUMX-Ausstoß zurückgreifen, um dies abzuwehren anhaltende Energiekrise, teilweise ausgelöst durch den Krieg in der Ukraine.

Deutschland zum Beispiel musste Resort mehr Kohle zu verbrennen, um das Licht am Laufen zu halten, nachdem Moskau die Gasmenge, mit der es das Land versorgt, drastisch reduziert hat, wobei die Minister nun ankündigen, dass sich das Land mitten in einem „Gaskrise" als Ergebnis.

Lesen Sie die ganze Geschichte hier…

Über den Autor

Patrick Wood
Patrick Wood ist ein führender und kritischer Experte für nachhaltige Entwicklung, grüne Wirtschaft, Agenda 21, Agenda 2030 und historische Technokratie. Er ist Autor von Technocracy Rising: Das trojanische Pferd der globalen Transformation (2015) und Co-Autor von Trilaterals Over Washington, Band I und II (1978-1980) mit dem verstorbenen Antony C. Sutton.
Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
4 Kommentare
Älteste
Neueste Am meisten gewählt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

[…] Aus Technocracy News & Trends […]

Schlammkuchen dickens

Europa hat 1914 erstmals versucht, sich umzubringen… dann mit dem Versailler Vertrag nur bestimmte Teile Europas. Sie versuchen nun, die Arbeit zu Ende zu bringen.

Darf ich vorschlagen, da wir überbevölkert sind, dass sich der 100-jährige Kissinger und der 95-jährige Soros für „das Drecksschläfchen“ entscheiden?

DawnieR

Der GROSSE Unterschied zwischen Europa und Amerika ist, dass Europa es LIEBT, SKLAVES zu sein. Sie sind seit Tausenden von Jahren so. Warum sollte „das Volk“ jetzt überhaupt etwas ändern WOLLEN; sie BEGRÜSSEN es. Das haben sie auch in „modernen Zeiten“ angestrebt (gestimmt). BEGRÜSSUNG der extrem HOHEN STEUERN; Brüssel ihnen vorschreiben zu lassen, was sie tun können und was nicht. Sie handeln wie behinderte 1000-Jährige … und so behandeln sie ihre MEISTER. WIE VIELE Länder haben noch 'Könige' (Könige/Königinnen/ect)??? Wie ABSURD ist DAS! Wie viele MORONS stellten sich für den Shindig der Königinnen heraus?? Die in Europa sind... Lesen Sie mehr »

hotrod31

Größtenteils stimme ich Ihren Beobachtungen zu. Sie sollten jedoch erkennen, dass Sie trotz Ihrer Waffen und Rüstungen immer noch bloße Lohnsklaven für die Federal Reserve Bankster und eine Vielzahl von „Auftragnehmern“ der Verteidigungsindustrie sind, die, wie gesagt werden muss, Ihr Land in den Boden gestürzt haben. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Amerikaner erkennen, dass AMERIKA BANKRUPT IST und wie ein räuiger Hund eingeschläfert werden muss. Der Rest der Welt hat einen Bauch voller US-Oligarchen, die unsere Ressourcen vergewaltigen und plündern, NUR um die Geldbörsen der Milliardäre aufzublasen.