Chinas Sozialkredit: Nehmen Sie Poo auf oder wir nehmen Ihren Hund mit

Bitte teilen Sie diese Geschichte!
image_pdfimage_print
Dieses neue Hundemanagementsystem ist eine Modifikation des bereits bestehenden landesweiten Sozialkreditsystems. Kameras überall werden Sie benachrichtigen, wenn Sie den Kot Ihres Hundes nicht sofort abholen, auf die Gefahr hin, dass Ihr Hund konfisziert wird. Technokraten sind besessen von Mikromanagement. ⁃ TN Editor

Chinesisch Die Städte führen ein Bewertungssystem für Hundebesitzer ein, bei dem jeder, der feststellt, dass er sich nicht um seine Haustiere kümmert, gezwungen wird, eine Geldstrafe zu zahlen - oder sogar seinen Hund beschlagnahmen zu lassen.

Das Kreditsystem wird bereits in der erzwungen Chinesisch Stadt Jinan und erfordert, dass sich jeder mit einem Hund bei der Polizei anmeldet - mit nur einem Hund pro Person.

Die Lizenz beginnt mit einem Dutzend Punkten und ist als QR-Code in das Halsband eines Hundes eingebettet.

Punkte werden dann für verschiedene Verstöße abgezogen, z. B. für das Gehen mit einem Hund ohne Leine oder Etikett, für das Nicht-Aufräumen von Kot oder für die Meldung einer Störung. Eigentümer haben drei Punkte angedockt, wenn Hunde zum Beispiel ohne Leine laufen, die kürzer als 1.5 Meter sein müssen und von jemandem kontrolliert werden, der mindestens 18 Jahre alt ist.

Hunde dürfen nicht in öffentlichen Springbrunnen spielen und sie dürfen nicht in Regierungsgebäuden, öffentlichen Verkehrsmitteln, Schulen, Krankenhäusern, Parks, öffentlichen Plätzen, Turnhallen, Hotels, Restaurants, Märkten und Einkaufszentren verwendet werden.

Wiederholungstäter können bis zu sechs Punkte auf einmal abziehen, obwohl die Eigentümer mit gutem Benehmen wie freiwilligem Engagement in Zwingern Punkte zurückerhalten können.

LWenn Sie alle 12-Punkte verlieren, bedeutet dies, dass Sie sich vom Hund verabschieden, den die strengsten Strafbehörden erheben können. Sobald ein Hund konfisziert wurde, müssen die Besitzer eine Prüfung zum verantwortungsvollen Umgang mit Haustieren bestehen, bevor sie wiedervereinigt werden.

Seit der Einführung des Programms im vergangenen Jahr wurden 1,430-Hundebesitzer laut staatlichen Medien mit einer Geldstrafe belegt.

Von diesen verlor 122 das volle Dutzend Punkte und anschließend ihre Hunde; Die meisten haben jedoch die Prüfung bestanden und ihre Haustiere zurückbekommen. Die örtliche Polizei gibt an, dass die Zahl der Beschwerden über Hunde erheblich gesunken ist.

Andere chinesische Städte beginnen nun ebenfalls, das Sozialkreditprogramm für Hundebesitzer einzuführen, berichteten staatliche Medien.

"Mit der richtigen Implementierung und Schulung wird die Gesamtqualität der Hundebesitzer gesteigert", sagte Miss Hu, 35, eine Beraterin in Peking, die einen schwarzen Labrador Retriever besitzt.

"Es kann das Risiko verringern, dass mein Hund von anderen Hunden angegriffen wird, die schlecht gehalten werden", sagte sie und lehnte es ab, ihren vollständigen Namen zu nennen. Das Programm könnte auch "die Anzahl der streunenden und losgelassenen Hunde und schließlich die Anzahl der von solchen Hunden gebissenen Menschen" senken.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind Hundebisse in China, wo weltweit die zweithöchste Anzahl an gemeldeten Tollwutfällen vorliegt, seit langem ein Problem.

BAber das hat Millionen von Chinesen nicht davon abgehalten, Hunde zu besitzen, was zu einem Boom in der Tierpflegeindustrie geführt hat, der alles von Hundekurorten bis hin zu Tierbestattungen anbietet.

Das soziale Kreditsystem für Hundebesitzer ähnelt dem des Staates bundesweites soziales Kreditsystem in 2014 gestartet.

Lesen Sie die ganze Geschichte hier…

Treten Sie unserer Mailingliste bei!


Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen