Australien verbietet Bargeld für alle Einkäufe über 10,000 $ Ab Juli 2019

Wikimedia Commons
Bitte teilen Sie diese Geschichte!
image_pdfimage_print
Jeder Kontinent beschreitet den gleichen Weg, um die Bargeldwirtschaft zu zerstören, und öffnet die Tür zu einer digitalen Währung, die alle Finanztransaktionen in einem zentralen Repository aufzeichnen kann. Dies ist eine klare Voraussetzung für die Entstehung der Technokratie, die zu einer wissenschaftlichen Diktatur führt. ⁃ TN Editor

Die australische Regierung der Liberalen Partei hat angekündigt, dass es bald illegal sein wird, etwas über 10,000 US-Dollar mit Bargeld zu kaufen. Die Regierung sagt, sie fördere "den Übergang zu einer digitalen Gesellschaft" und gehe gegen Steuerhinterziehung vor. Aber nicht jeder ist mit dem Umzug zufrieden.

"Dies wird eine schlechte Nachricht für kriminelle Banden, Terroristen und diejenigen sein, die nur versuchen, ihre Steuern zu betrügen oder einen Rabatt dafür zu erhalten, dass jemand anderes ihre Steuern betrügt", sagte Schatzmeister Scott Morrison in einer Rede, in der die Regierung angekündigt wurde neues Budget. „Es ist nicht klug. Es ist nicht okay. Es ist ein Verbrechen. "

Das Verbot beginnt bei 1 Juli 2019 und jede Zahlung über $ 10,000 muss per Scheck oder Kredit- / Debitkarte erfolgen. Die Regierung wird die Maßnahme durchsetzen, indem sie rund 300 Millionen US-Dollar für die sogenannte Black Economy Standing Taskforce bereitstellt. Ziel ist es, in den nächsten vier Jahren neue Steuereinnahmen in Höhe von rund 3 Mrd. USD zu erzielen.

As The Guardian weist darauf hin,Eines der größten Ziele der neuen Task Force wird der illegale Tabakhandel sein. Australien hat die weltweit höchste Steuer auf Zigaretten. Eine durchschnittliche Packung kostet etwa 40 US-Dollar. Aber es gibt einen riesigen Schwarzmarkt für Zigaretten, der sowohl aus gestohlenen Waren als auch aus dem Schmuggel von außerhalb des Landes stammt. Zigaretten werden erst an der Verkaufsstelle besteuert, so dass Diebstahl aus Tabaklagern in Australien ungewöhnlich häufig ist.

Australier haben eine seltsame Beziehung zu Bargeld - seltsam in dem Sinne, dass sie es immer noch benutzen. Rund 37 Prozent aller Handelsgeschäfte in Australien werden mit Bargeld abgewickelt. Diese Zahl beträgt in den USA nur 32 Prozent und in Schweden 15 Prozent. Viele Schweden sind wütend über den langsamen Übergang zu a bargeldlose Gesellschaftund argumentieren, dass die vollständige Digitalisierung Sicherheitsbedenken aufwirft. Und Indien begann im November damit, satte 86-Prozent seiner Währung von 2016 auslaufen zu lassen, indem es ₹ 500- und ₹ 1000-Banknoten ungültig machte als gesetzliches Zahlungsmittel.

Es gibt aber auch regionale Macken, die die australische Regierung anfälliger für Bargeld machen. Zum Beispiel ist es in Australien fast unmöglich, einen 100-Dollar-Schein im Umlauf zu finden. Die Reserve Bank of Australia druckt immer noch die 100 Dollar. Wohin gehen sie also alle?

Die Seltenheit der $ 100-Note (mit dem Spitznamen The Kermit für seine grüne Farbe) wird sowohl auf massives Horten in Übersee als auch auf die bevorzugte Zahlungsmethode für das organisierte Verbrechen in Australien zurückgeführt. Einige australische Ökonomen haben die Idee sogar in Umlauf gebracht den Kermit auslaufen lassen, aber es gab erhebliche Rückschläge von der Öffentlichkeit.

Während ein Verbot von Bareinkäufen über $ 10,000 für den Durchschnittsbürger keine große Sache zu sein scheint, sind viele kleine Unternehmen über den Plan verärgert.

"Es wird mich verarschen - 95 Prozent meines Geschäfts sind Geldsammlungen", sagte Paul Thomas, Inhaber von Commander Security Services in Sydney Nachrichten Corp diese Woche. "Auf monatlicher Basis könnten wir bis zu 4 bis 5 Millionen US-Dollar verarbeiten und bewegen - entweder Bargeld abholen, verarbeiten und per EFT auf Kundenkonten überweisen oder es von Kunden zu ihrer Bankfiliale zurückführen."

Heute ist es in Australien eine Summe von über 10,000 US-Dollar, aber jeder, der die Augen offen hat, kann sehen, wohin das führt. Wir sollten erwarten, dass sich die Regierungen in den nächsten zehn Jahren von Bargeld entfernen, ebenso wie Währungsanarchisten weiterhin darauf bestehen, dass Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum die wahre Zukunft sind.

Lesen Sie die ganze Geschichte hier…

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
1 Kommentar
Älteste
Neueste Am meisten gewählt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen