Zensur

image_pdfimage_print

Google: Niemand kann es wagen, es Aufruhr zu nennen

Google hat nun klar zum Ausdruck gebracht, dass es beabsichtigt ist, die öffentliche Wahrnehmung zu beeinflussen und zu kontrollieren, um die nationalen politischen Wahlergebnisse zu manipulieren und zu bestimmen. Dazu werden KI-Algorithmen verwendet, um Suchergebnisse zu verzerren, nur ihre politischen Ansichten darzustellen und abweichende oder alternative Ansichten zu unterdrücken.



Durchgesickert: Wie Facebook den Status eines "Hassagenten" ermittelt

Der Grund, warum die Big-Tech-Zensur so unzusammenhängend zu sein scheint, ist, dass es so ist. Facebook sammelt Daten über Sie aus Online- und Offline-Quellen, ermittelt alle Ihre Assoziationen, welche Beiträge Sie teilen, wen Sie interviewen, wen Sie "mögen" und schlägt Sie dann mit einer Hasswertung. Sobald Sie als "Hassagent" gekennzeichnet sind, werden Sie mit dieser Bezeichnung für die kommenden Jahre auf eine schwarze Liste gesetzt.




Schluss machen? Internet durch neue Vorschriften gefährdet

Die Nationen verabschieden Gesetze, die im Konflikt mit anderen Nationen stehen, und das Ergebnis sind "verstaatlichte Daten", ähnlich dem Ministerium für Wahrheit in George Orwells dystopischem Buch "Neunzehnhundertvierundachtzig". Ein weiteres Absplittern des Internets ist unvermeidlich.



Update: Google bricht AI Ethics Panel nach Aufruhr ab

Googles Ethik-Panel wurde von Tausenden (unethischen?) Nicht-Teilnehmern überschwemmt, die einzelne Mitglieder des Ethik-Panels angriffen. Das Ergebnis war völliges Chaos, Rücktritt und schließlich die Aufhebung der ganzen Sache. Big Tech und Ethik nähern sich dem oxymoronischen Status.


Der Albtraum der Europäischen Union über das Urheberrecht und die Zensur im Internet

Die EU hat gerade Artikel 13 verabschiedet, der das Internet für immer verändern wird. Dadurch wird die Weitergabe von Originalinhalten ohne ausdrückliche Genehmigung des Urheberrechtsinhabers verhindert. Dadurch werden Nachrichtenartikel und Bilder nicht mehr geteilt / erneut veröffentlicht, und Social Media-Riesen müssen Upload-Filter installieren, um Straftäter automatisch zu blockieren.