Nach 10 Jahren ist Al Gores "Eine unbequeme Wahrheit" immer noch alarmierend ungenau

Wikipedia
Bitte teilen Sie diese Geschichte!

TN Hinweis: Al Gores Film war kaum mehr als heiße Luft und leere Prahlereien. Es sei daran erinnert, dass Gore Mitglied der Trilateralen Kommission war, die die Technokratie überhaupt erst auf die Weltbühne gebracht hat. Ist es ein Wunder, dass er die globale Erwärmung wie ein Schlangenölverkäufer gefördert hat? 

Es ist fast ein Jahrzehnt her, seit der frühere Vizepräsident Al Gore seinen Film "An Inconvenient Truth" veröffentlicht hat. Es hat Schockwellen durch die amerikanische Politik geschickt und Umweltaktivisten ermutigt, auf mehr Vorschriften für amerikanische Unternehmen zu drängen.

Gore warnte davor, dass zunehmende Kohlendioxidemissionen eine katastrophale globale Erwärmung auslösen würden, die extremeres Wetter verursachen, Städte auslöschen und einen ökologischen Kollaps verursachen würde. Um die globale Erwärmung zu stoppen, mussten die Menschen auf fossile Brennstoffe verzichten und jeden Aspekt ihres Lebens grundlegend verändern.

Das Anschauen von „Eine unbequeme Wahrheit“ ist wie eine Zeitreise in die Vergangenheit. Zurück in eine Welt, in der Flip Phones cool waren und "Futurama" immer noch neue Folgen veröffentlichte. Eine Welt, in der ein erbitterter Präsidentschaftskandidat versuchte, sich als Umweltkreuzfahrer zu bezeichnen.

Aber haben sich Gores Warnungen, die für viele in 2006 alarmierend waren, bewahrheitet?

Zu Ehren des bevorstehenden 10-Jubiläums schaute sich die Daily Caller News Foundation „An Inconvenient Truth“ noch einmal an, um zu sehen, wie gut Gores Warnungen vor zukünftigen Klimakatastrophen mit der Realität übereinstimmen.

Gore hat zumindest seit den späten 1980 die globale Erwärmung unter Druck gesetzt, aber erst mit 2006 entdeckte er einen Weg, massiv reich zu werden, indem er Filme darüber drehte und in staatlich subventionierte grüne Energie investierte.

Gore eröffnet den Film über die Natur und springt dann zu einer Präsentation, in der er das erste Bild zeigt, das jemals von der Erde aus dem Weltraum aufgenommen wurde. Von diesem Bild springt er direkt in alarmierende Behauptungen über die globale Erwärmung.

  • Der Kilimandscharo hat noch Schnee
  • Gore ließ das 15-Jahr „Hiatus“ In Warming aus
  • Das Wetter hat sich nicht verschlechtert
  • Der Nordpol hat noch Eis
  • Eine Eiszeit im Stil von „Day After Tomorrow“ ist noch einen Tag entfernt

Lesen Sie die ganze Geschichte hier…

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast

7 Kommentare
Älteste
Neueste Am meisten gewählt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Ken Wallace

Der einzige „Klimawandel“, den ich fast täglich sehe, ist die Zunahme von Flugzeugen, die „Kohlenasche“ in unseren Himmel werfen. Dieses gigantische und sehr gefährliche Sprühen von Chemikalien wie Barium, Aluminium, Strontium 90 und wer weiß was anderes verrückter Mist! Meiner bescheidenen Meinung nach ist dies eines der größten „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ in der Geschichte unseres Planeten. Obwohl wir immer noch viele blinde und lügnerische Leugner haben, haben wir massive Probleme mit diesem kriminellen Wahnsinn. Es ist ein wirklich trauriger Zustand. Schau auf, sprich auf und halt nicht die Klappe, bis es gestoppt ist!

Davy

Warum diskutieren wir überhaupt, worüber dieser Schläger denkt oder spricht?
Er ist einer der Jungs, die die Agenda des CFR vorantreiben und
andere ähnliche Gruppen.

Arizona

Amerika wird in den NUKLEAREN KRIEG eintreten, der größte Teil des Planeten wird zerstört und die Menschheit wird NICHT EXISTIEREN ... Amerikaner lieben diese IDEE, Hells ein großartiger Ort, Lasst uns alle in die Busse des FEMA DEATH CAMP steigen und dorthin fahren ... und SO Sie werden……

Arizona

Hey ihr Moderatoren, achtet auf das, was ich gerade gesagt habe. IHR GEHEN, um zu sehen, wie es sich ereignet. Bleiben Sie in der Nähe unseres Herrn. Sie werden ihn bald treffen.

Beano McReano

Der Lügner sollte das geschuldete Geld zurückgeben.

Doug Harrison

Keine der von Klimamodellen gemachten Vorhersagen hat sich bewahrheitet, egal ob sie von Al Bore oder von irgendjemand anderem gemacht wurden. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass der Klimawandel oder die Erwärmung von Menschen verursacht wurden oder dass die Greenies sich irgendetwas anderes einfallen lassen. Ich habe viele Theorien (oder besser Vorschläge) darüber gesehen, wie CO2 die von diesen Leuten erzeugte Atmosphäre erwärmt, nur um sie von echten Wissenschaftlern in Flammen niederschießen zu lassen. Ohne CO2-Erhitzung der Atmosphäre gibt es keine Möglichkeit einer vom Menschen verursachten katastrophalen globalen Erwärmung oder eines Klimawandels oder einer Störung des Klimas oder was auch immer die Un will... Lesen Sie mehr »